und nun?

vermeintliche sicherheit in einer festanstellung, nine-to-five, arbeiten auf lohnsteuerkarte, dafür journalismus?

oder nichts von dem?
freiberuflich, je nach auftragslage, von allem so ein bisschen? darunter vielleicht, im ausnahmefall, auch mal journalismus?

ach, verdammt!
ich weiß doch sowieso schon, was ich machen werde.

jedenfalls scheiterte die einrichtung meines home-offive gestern daran, dass ich von strick-kleidern und schuhen abgelenkt wurde. ein funktionierender drucker ist zu teuer, neue stiefel dagegen nicht. andererseits halten post-its  einen im winter nicht warm und die füße nicht trocken. es wird sowieso viel zu viel papier verschwendet.
ein outfit für business-meetings ist allerdings auch nicht dabei rausgekommen. wenigstens glitzert es nicht pink und ist _nicht_ von hello kitty.


und erwachsen werde ich immer noch irgendwann später.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s