The Incredible Hulk

Ich will das große grüne Gummimonster wiederhaben!

Im Ernst: Ich habe dieses Jahr schon schlechtere Filme gesehen (The Happening). Ich habe auch schon schlechtere CGI gesehen (I Am Legend). Insgesamt eher mau, viel Potenzial verschenkt (Tim Roth als Blonsky – der komplette Kontrast zu Tim Roth in Funny Games US – hätte ein wirklich überzeugender Bösewicht werden können, wenn ihm das Drehbuch irgendeine Art von Entwicklung, irgendeine Art von Charakter erlaubt hätte. Liv Tyler und Timmie Blake Nelson sind total unterbeschäftigt.) Gefiel mr aber insgesamt besser als die Ang Lee Version.

Was ich allerdings nie verstehen werde: Wie kann ein Film über grüne, grunzende Monster sich selbst so dermaßen ernst nehmen?  Warum diese Weltschmerz-Herangehensweise, dieser (fast) komplette Verzicht auf Ironie bei einer derart hanebüchernen Geschichte? (Eine Krankheit, unter der auch unglaublich viele Mysterie/SciFi-TV-Serien leiden. Allen voran die letzten zwei, drei, vlt. auch vier Staffeln X-Files.)
Vor dem Film lief der Trailer zu Hellboy II.  Da sah man, was aus Hulk hätte werden können, wenn man das ganze mit ein bisschen mehr Leichtigkeit angegangen wäre.

Hellboy sieht jedenfalls vielversprechend aus.
Und zum ersten Mal habe ich auch den Trailer zu Dark Knight auf großer Leinwand gesehen. Chris Nolans Batman ist natürlich DAS Paradebeispiel für ernsthafte, weltschmerzbehaftete Comic-Verfilmungen – aber mein Gott, sah das geil aus! Wie soll ich den Monat bis zum Deutschlandtstart bloß überleben?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s