Who cares where you´re from?

Robert Basic zu „NextGen Ausländern“.
Word, irgendwie.

Ich wollte nach dem Spiel Kroatien – Türkei eigentlich auch etwas zu meinem Nationalgefühl bzw. zu der völligen Abwesenheit desselbigen bloggen, hatte dann aber keine Lust mehr. Dennoch kurz mein egozentrierter Senf:
Ich fühle mich in Deuschland zuhause. Ich bin hier geboren, hier aufgewachsen, Deutsch ist meine Muttersprache, meine einzige, da meine Eltern davon abgesehen haben, mich zweisprachig zu erziehen; im Deutschen fühle ich mich auch nach wie vor am sichersten. Das bedeutet nicht, das ich mich in keinem anderen Land oder einer anderen Sprache zuhause fühlen könnte, nur habe ich noch in keinem anderen Land solange gelebt oder eine andere Sprache so lange durchgängig gesprochen.

Meine Identität definiert sich also eher über Sprache. Ein wie auch immer gefühltes Nationalgefühl resultiert daraus nicht. Klar, bei der EM jubel ich für Deutschland, habe auch für Kroatien gejubelt. Aber auch für die Niederlande. (Das einzige, was ich daraus schließe, ist, dass ich Deutschland besser nicht mehr anfeuer, sonst fliegen die am Mittwoch raus. Fahnen nerven, by the way, egal, in welcher Reihenfolge man die Farben anordnet.)
Ich fühle mich nicht als „Deutsche“, nicht als Halb-Deutsche, nicht als Halb-Ex-Irgendwas. Ich identifiziere mich mit diessm Land außer über die Sprache nur insofern, dass ich, da hier aufgewachsen, Traditionen, Bräuche, zu einem gewissen Grad Verhaltenskonventionen übernommen habe. Manchmal habe ich ein Regionalgefühl, „isch bin Ruhrpott“, oder eher noch „ich bin Westfalen“ – das bleibt aber eher scherzhaft (und ich wäre auch stur und maulfaul, wäre ich nicht in Westfalen aufgewachsen. Bestimmt.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s