Pläne sind überbewertet

Wenn man in das Alter kommt, in dem man plötzlich die Beweggründe seiner Eltern nachvollziehen kann, wird alles Botox dieser Welt nicht mehr ausreichen, sich je wieder jung zu fühlen.

Ich habe meinem Vater früher oft innerlich Vorwürfe gemacht, da er sich anscheinend nicht entscheiden konnte, nicht festlegen konnte, mal dies tat, mal das. So kam mir es zumindest vor. Mittlerweile halte ich es für wahrscheinlicher, dass er sich einfach nicht entscheiden wollte. Nicht festnageln lassen wollte auf das, was man tun muss, wie man angeblich zu leben hat.

Vielleicht übertrage ich da aber auch zuviel von meiner Situation auf seine.
Sich treiben lassen, Dinge auf sich zukommen lassen – heute erscheint mir das wie eine sehr attraktive, sehr erstrebenswerte Lebensweise (wenn auch vielleicht nicht für Menschen mit kleinen Kindern geeignet). Ich möchte keinen Fahrplan für mein Leben erstellen, nicht jetzt mit 26, aber auch nicht mit 46, sollte ich dieses Alter erreichen. Noch viel weniger möchte ich einen Karriereplan erstellen.

Ich mag unfähig sein, mein Leben zu planen. Wichtiger aber ist: Ich WILL es gar nicht planen. Ich will noch gar nicht wissen, was ich in sechs oder sieben Monaten mache. Vielleicht gehe ich dann nochmal für ein paar Monate ins Ausland, fahre solange durch Irland und Schottland, bis mir das Geld ausgeht, vielleicht arbeite ich als Journalistin, vielleicht geh ich kellnern, um mich über Wasser zu halten. Mir ist das tatsächlich egal – hauptsache, ich hab Spaß.
Aber woher soll ich heute wissen, was mir morgen Spaß macht? (Und woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?)

Ich möchte nicht mein Leben lang denselben Job machen, nicht heute schon den Rest meines Lebens verplanen, nein, ich will mich nicht festlegen.
Pläne sind überbewertet.

Ich lebe mein Leben nicht, um meinen Lebenslauf zu optimieren. Warum soll ich Dinge tun, die zwar im CV gut aussehen, mich aber langweilen, bei denen ich nichts Neues lerne? Das stiehlt mir Zeit. Und Zeit hab ich eh zuwenig.

(Es ist jetzt nicht so, dass ich das alles nicht SCHON MAL GESAGT HABE. Dammid!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s