Das Frauenbild in Grey´s Anatomy

Schon komisch, dass Grey´s Anatomy die titelgebende Hauptfigur der langweiligste, unscheinbarste und austauschbarste Charakter der Serie ist. Noch schlimmer allerdings, dass eine ursprünglich als „starke Frau“ angelegte Rolle so sehr auf liebendes Weibchen umgeschrieben wurde. Die ersten paar Folgen ist Meredith Grey bei mir noch als echtes Individuum durchgegangen – mit den üblichen paar Neurosen, die Drehbuchschreiber anscheinend brauchen, um aus einer Person eine Persönlichkeit zu machen, mit noch neurotischeren Freunden, einem anstrengendem Job und einer alzheimerkranken Mutter. Jemand, der Verantwortung übernehmen muss, nicht immer weiß, ob er es kann oder will, menschlich eben. Doch dann ist da dieser welpenäugige One-Night-Stand, zufälligerweise auch noch ihr Chef. Es beginnt zunächst das ewig gleiche, ewig langweilige er-liebt-mich-er- liebt-mich-nicht-Spielchen, dann kriegen sie sich (wer hätte es gedacht?) – und Grey wird vom Menschen zu dem, was sich selbst weibliche Serien-Macher und Schreiberlinge anscheinen immer noch als „Frau“ vorstellen: Ein ihren Mann-Chef-bewunderten Arzt anhimmelndes, kleines, devotes, unselbstständiges Dings.

Auffällig ist in diesem Zusammenhang auch Greys Konkurrenz Alddison : Die böse, böse fremdgehende Ex-Frau. Im gleichen Alter wie der welpenäugige Graumelierte, auf einer vergleichbaren Karrierestufe, von vergleichbarer Eloquenz und Selbstbewusstsein. Ausgetauscht gegen das Weibchen. In der Buchhandlung würde man sowas wohl unter „Frauenliteratur“ finden. Aber dazu ein andermal.

Interpretiere ich da grade zuviel in einerFernsehserie hinein, die immerhin auch Charaktere wie Christina Yeng und eben Addison hervorgebracht hat? Keine Ahnung. Am 13. Februar will Pro7 jedenfalls einen Ableger der Serie starten, Private Practice. Hauptcharakter diesmal: Addison. Ich weiß nicht so ganz, ob ich mich freuen soll – die Kritiken versprechen eher Grausiges – oder lieber Angst haben sollte, was in dieser Serie aus der Figur wird.

Ich mein, „die“ haben´s auch geschafft, Dana Scully zu zerstören.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s