Frauen und Technik II

Noch einmal zurück zum GeekGirlDinner:
Natürlich besteht ein Unterschied zwischen dieser Veranstaltung und dem Girl´s Day oder getrenntgeschlechtlichem Unterricht, ein ziemlich großer sogar. Die letzten beiden sind von oben verordnet, behördlicher Protektionismus, die erste Aktion geht von den Geek Girls selbst aus.

Ob´s das jetzt besser macht, weiß ich nicht genau – da streite ich grade noch mit mir selbst. Immerhin stellen sich Frauen damit selbst in die Ecke der Sonderbaren, die spezieller Behandlung bedürfen.
Frauen sind benachteiligt? Ja, stimmt, keine Diskussion. Doch ändert man daran meiner Meinung nach nichts, indem man sich selbst immer wieder auf diese Rolle des benachteiligten Geschlechts beruft. Aber als Opfer lebt es sich ja manchmal ganz bequem…

Advertisements

Eine Antwort zu “Frauen und Technik II

  1. Tach Simone,

    hab dein Blog über Twitter entdeckt, und nach einigem Herumsurfen diese Beiträge gefunden.

    ich stimme deiner Einschätzung zu – Genderpolitisch nicht überzeugend, das ganze. Aber den Jungs von neudenk hats bestimmt gefallen… Macht ja nichts, das Bier – oder gabs nur Sekt, haha? – hat doch bestimmt geschmeckt. Ein nettes Gimmick, mit Frauenförderung hat das „geek girl dinner“ nicht viel zu tun.

    Schöne Tage noch,

    Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s