never again

24 great films too painful to watch twice

bei denen, die ich tatsächlich gesehen habe (ziemlich wenige), stimme ich größtenteils zu.
dancer in the dark, audition, when the wind blows (den ich vor 13, 14 jahren mal gesehen und dann bis heute verdrängt hatte)… sehr gute filme, aber bitte nie wieder. die anderen würde ich gerne mal sehen.

nur: requiem for a dream in einem atemzug mit dancer in the dark zu nennen, finde ich schon arg gewagt. requiem… ist einer der bei weitem überschätztesten filme der jüngeren filmgeschichte. selten so ein abgewichse eines regisseurs auf angeblich „innovative“ stilmittel gesehen, die in dieser fülle weder helfen, die geschichte zu erzählen, einen sonstigen dramaturgischen sinn machen noch zu einer stimmigeren athmosphäre beitragen. eher zeugen sie von einem großen inszenatorischen unvermögen. diese inkonsistent eingesetzten splitscreens nerven zum Beispiel kolossal. abgesehen davon ist die story abgelutscht und so over the top, dass sie ins lächerliche abrutscht. und jared leto ist, so leid es mir auch tut, einfach kein guter schauspieler.
dann doch lieber trainspotting. und den gerne immer wieder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s