Birma, Burma, Myanmar

…das Land jedenfalls, über das noch vor ein paar Tagen noch keiner geredet hat, weil niemand wusste, dass es existiert, und dessen Bezeichnung nun selbst gestandene Nachrichtenmoderatoren in die Krise stürzt, war heute morgen bereits aus dem Newsüberblick meines Aufwachradiosenders verschwunden. Nun ist mein Aufwachradiosender alles andere als ein Info-Radio, es sei denn, man möchte sich über den neuesten heißen Scheiß der Fast-Noch-Indie-Szene informieren – gewundert hat mich das aber schon, gestern waren die Proteste und das gewaltsame Vorgehen der Junta immerhin noch Aufmacher. Heute war es der Berlinmarathon.

Angesichts dessen ertappte ich mich bei der perversen Bitte, dass Thema Myanmar möge doch noch ein paar Tage aktuell und in den Schlagzeilen bleiben. Was hieße: Keine Entspannung der Situation, China hält still, die Militärjunta lenkt nicht ein, UN-Vermittlungen, sollte es denn welche geben, bleiben ohne Erfolg. Alles andere könnte sich negativ auf die Klickzahlen auswirken. Ich sag ja, hochgradig pervers. Journalismus macht zynisch, das ist kein Klischee. In einer perfekten Welt gäbe es einfach nichts zu berichten.

Andere Blogger planen derweil einen internationalen Solidaritätstag am 4. Oktober, und immerhin die Blogossphäre hat sich für einen Namen entschieden: Burma (den verwendeten die Engländer während ihrer Kolonialherrschaft, allerdings bezeichnen auch auf englisch schreibende und sendende Burmesen ihr Land so).

International bloggers are preparing an action to support the peaceful revolution in Burma. We want to set a sign for freedom and show our sympathy for these people who are fighting their cruel regime without weapons. These Bloggers are planning to refrain from posting to their blogs on October 4 and just put up one Banner then, underlined with the words „Free Burma!“. http://www2.free-burma.org/index.php

Plötzlich schein Myanmar schick zu werden.
Burma ist das neue Tibet.

(ich sag ja, mein tagwerk macht zynisch, don´t blame me, blame the job)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s